Muntermacher für SPD und CDU

Muntermacher für SPD und CDU  

„Nachdem die von der Bürgerbewegung PRO Heilbronn e.V.  getragene Bürgerinitiative “Pro Saarlandstraße” Böckinger Probleme direkt vor Ort aufgreift, werden SPD und CDU urplötzlich putzmunter“, so der Vorsitzende Alfred Dagenbach zu den Äußerungen aus örtlichen Kreisen der beiden großen Parteien, sich jetzt endlich für den weiteren Erhalt der Linie 12 einzusetzen. Dagenbach: „Leider hat das Ganze aber einen Haken, denn zuständig ist nicht mehr der Gemeinderat, sondern der Aufsichtsrat der Stadtwerke. Und dort werden und wurden nach dem Willen derselben Gemeinderatsmehrheit Beschlüsse über das Eigentum der Heilbronner Bürger unter Ausschluß der öffentlichen Kontrolle gefaßt.“   

Es sei deshalb heuchlerisch, wenn nach dem nun ausgeübten Druck so getan werde, als würde man Interessen in die Hand nehmen, für die man seither nichts übrig hatte. PRO Heilbronn sieht sich daher darin bestätigt, im direkten Weg über Informationen der Bürger der gezielten Meinungsmanipulation und Meinungsunterdrückung entgegenzutreten. Dies gilt im Falle Böckingen auch für die Probleme mit dem LKW-Verkehr auf der B 293 und der Pläne, ohne Rücksicht auf Böckinger Interessen am Sonnenbrunnen kommerzielle Interessen zu Lasten des Böckinger Einzelhandels durchzusetzen. Letzten Endes wird PRO Heilbronn auch andere Schwachpunkte dieser eiskalten Heilbronner Rathaus-Lobby-Politik aufgreifen und Druck auf die bürgerfeindliche Politik der Gemeinderatsmehrheit ausüben. 

Heilbronn, den 25.08.2006

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: