Saarlandstraße nicht vergessen

PL-SaarlStrJetztKoalitionsverhandlungen in Baden Württemberg:
Auch Einzelmaßnahmen wie die Heilbronner Verkehrslösung Saarlandstraße nicht vergessen!

In einem Schreiben an die Vertreter von Grünen und CDU bei den derzeit laufenden Koalitionsverhandlungen, Thekla Walker, Wilfried Hermann, Oliver Hildenbrand und Wilfried Kretschmann (alle Grüne) mit den CDU-Verhandlungspartnern Thomas Strobl, Florian Weller und Guido Wolf haben heute die im Namen der von der Bürgerbewegung PRO Heilbronn getragenen Bürgerinitiative „Saarlandstraße JETZT“ die Vertreter, Stadtrat  Alfred Dagenbach (Vorsitzender), Gerald Dellemann (2. Vorsitzender), und die Bezirksbeiräte der betroffenen Stadtteile Klingenberg und Böckingen, Ursula Dagenbach-Auchter und Heinz Schulz gebeten, nicht nur die großen Rahmenbedingungen in Augenschein zu nehmen, sondern auch einen Blick auf Problemlösungen zu richten, die für viele Bürger vor Ort seit Jahren eine Belastung darstellen.

Es geht in diesem Fall um Ausbau bzw. Verlängerung der Saarlandstraße in Heilbronn und Süd-Ost-Umfahrung Leingarten.

Dazu war der Gemeinderat der Stadt Heilbronn bereits vor über 5 Jahren Jahren der einhelligen Ansicht, daß die Zustände, die an den Durchgangsstraßen in den westlichen Stadtteilen Heilbronns etwa 40.000 Bürger betreffen, durch den Bau der Entlastungsstraßen “Verlängerung Saarlandstraße” und „Süd-Ost-Umfahrung“ von Leingarten erheblich verbessert werden sollten, was im Falle der deshalb mit großer Mehrheit beschlossenen “Verlängerung Saarlandstraße” sogar eine Verbesserung der Situation für die Anwohner der bereits bestehenden Saarlandstraße erbringen würde.

Leider kamen jedoch nach Fertigstellung des 1. Bauabschnittes die in Aussicht gestellten Zusagen zur Ko-Finanzierung durch das Land für den 2. und 3. Bauabschnitt nicht zur Umsetzung, wiewohl durch Verkehrsminister Hermann, wie er uns gegenüber mit Schreiben vom 15.12.2011 über den Abteilungsleiter Straßenwesen, Herrn Gert Klaiber, klar zum Ausdruck bringen ließ, er und sein Ministerium dem “mit der Saarlandstraße bzw. in Verbindung mit der Süd-Ost-Umfahrung von Leingarten im Zuge der L 1105 angestrebten Planungskonzept, das der Erhöhung der Verkehrssicherheit und der verkehrlichen Entlastung der Heilbronner Stadtteile Böckingen, Frankenbach, Klingenberg und der Gemeinde Leingarten dient, grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber” steht.

Infolge der damaligen Koalitionsvereinbarung waren demnach aber weniger Fördermittel für den kommunalen Straßenbau zur Verfügung gestanden, weil u.a. bei der Gewährung von Zuwendungen den bereits im Bau befindlichen Projekten höchste Priorität eingeräumt wurde.

In dem Schreiben nimmt die BI Saarlandstraße JETZT erneut Bezug auf diese Problematik, ohne die inzwischen noch treffender gewordenen Argumente zu wiederholen und bittet die Verhandlungspartner, bei ihren Verhandlungen auch diesem Anliegen zur Entlastung der Betroffenen ihre geschätzte Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, um durch eine positive Beurteilung für die durch die Verkehrsüberlastung besonders gestreßten Bürger insbesondere der Stadtteile Klingenberg, Böckingen, Frankenbach und Neckargartach die schon seit Jahrzehnten erhoffte Entlastung zu bewirken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: